Anleitung zum richtigen Tischdrehmaschine Aufstellen

Tischdrehmaschine Aufstellen – Auch wenn man als Hobby-Heimwerker an einer Tischdrehmaschine arbeitet, möchte man die dort ausgeführten Tätigkeiten präzise erledigen und dadurch die bestmöglichen Ergebnisse erzielen. Dabei ist es manchmal gerade bei sehr kleinen Teilen erforderlich, dass auch Toleranzen im kleinsten Millimeter-Bereich eingehalten werden müssen. Dies erreicht man jedoch nur, wenn eine Tischdrehmaschine perfekt aufgestellt und eingestellt ist.

Da es sich bei einer Tischdrehmaschine um eine sehr komplex aufgebaute Maschine mit verschiedenen beweglichen Teilen handelt, ist es erforderlich, um gute Ergebnisse zu erzielen, dass man sich für die Einstellung der Maschine sich Zeit nimmt. In diesem Ratgeber sollten Sie sich die Tipps zum Aufstellen einer Tischdrehmaschine deshalb zu Herzen nehmen.


Die Vorgehensweise bei der Tischdrehmaschine aufstellen und einrichten

Anbei verraten wir Ihnen die Vorgehensweise beim Tischdrehmaschine Aufstellen, damit Sie auf keinen Fall etwas falsch machen und nachher die Qualität, oder gar die Sicherheit darunter leidet.

Die Spitzenhöhe der Tischdrehmaschine richtig einstellen

Am Anfang sollte man aus dem Werkstück einen Kegel drehen. Danach ist es sinnvoll, den Support sowie die Körnerspitze so nah wie möglich an das spitze Werkstück heranzuführen. Wenn man dann ein Vergrößerungsglas zur Hand nimmt, kann man gröbere Verstellungen erkennen. Wenn Abweichungen vorhanden sind, sollte man dann die Drehbank entsprechend einstellen. Wenn kein Unterschied vorhanden ist, sollte man dann die Abweichung ausmessen.

Spitzenhöhe Tischdrehmaschine Einstellen

Bei dem Messen der Abweichungen der Tischdrehmaschine wird festgestellt, wie groß die Höhen- und Seitenabweichung von Reitstock zu Spindelstock ist. Hierbei wird ein Messtaster in das vorhandene Drehfutter gespannt und in den Kegel des Reitstocks eingeführt. Danach erfolgt eine Drehung des Futters um 360 Grad und daraus wird dann ein Mittelwert gebildet.

An der Seite kann man den Reitstock in Form von einer Einstellung über eine dort vorhandene Einstellschraube verstellen. Wenn der Spindelstock etwas niedriger als der Reitstock sein sollte, sollte dann der Spindelstock mit einem festen Teil (zum Beispiel Blechteil etc.) unterlegt werden.


Die Arbeitsspindel bei einer Tischdrehmaschine Einstellen

Die Überprüfung des Rundlaufes der Hauptwelle bei der Arbeitsspindel ist ebenfalls wichtig. Dabei wird eine Messuhr in Form eines Magnethalters an der Drehmaschine angebracht und die Messspitze von dieser Uhr wird auf die Welle ausgerichtet. Die Maschinen verfügen, je nach Hersteller, im Einzelnen über einen unterschiedlichen spielfreien Lauf. Der bei dieser Messung ermittelte Wert sollte die jeweils vom Hersteller angegebenen Werte jedoch nicht überschreiten.

Wenn das Spiel hier größer als 0,05 Millimeter ist, ist das auch beim Einsatz im Hobby-Bereich zu viel und sollte entsprechend angepasst werden.


Tischdrehmaschine Arbeitsspindel vertikal ausrichten

Das vertikale Ausrichten der Arbeitsspindel bei einer Tischdrehmaschine ist sehr wichtig. Wenn die Hauptwelle montiert und eingestellt ist, beginnt bei einer Tischdrehmaschine das eigentliche Einstellen. Hierzu benötigt man ein ungefähr 300 Millimeter langes Werkstück sowie die bereits erwähnte Messuhr. Das hier benötigte Werkstück sollte rund sein, um nicht die Messergebnisse zu verfälschen. Dabei wird dann das Werkstück mit einem Überstand von ungefähr 200 bis 250 Millimeter eingespannt.

Danach erfolgt die Markierung von zwei Messstellen. Dabei sollte sich die erste Messstelle in der Nähe des Futters befinden und die zweite Messstelle sollte am Ende des Werkstückes liegen. Danach wird die Messuhr auf dem Support montiert und die Messspitze wird an die zweite Messstelle gefahren. Dabei ist es wichtig, dass dabei die Messspitze senkrecht zum Werkstück sich befindet.

Anschließend wird dann das Werkstück um die eigene Achse gedreht und die Messuhr wird bei dem jetzt angezeigten geringsten Wert genullt. Danach erfolgt nochmals eine Drehung des Werkstücks um 360 Grad und dabei werden dann der größte und der kleinste ermittelte Wert festgehalten. Das ganze wird dann an der ersten Messstelle nochmals genauso durchgeführt.

Zuletzt erfolgt der Vergleich der Mittelwerte der jeweiligen Messergebnisse. In die Richtung, wo der Mittelwert geringer ist, neigt sich der Spindelstock hin und hier muss dann ein Ausgleich erfolgen. Wenn zum Beispiel an der Messstelle 1 (also in der Nähe des Futters) ein Wert von 1,02 Millimeter und an der Messstelle 2 1,04 mm gemessen wurde, neigt sich der Spindelstock etwas nach hinten. Um dies dann auszugleichen, ist es erforderlich an der hinteren Befestigung mit einem 0,02 Millimeter dicken Blech (de Differenz der Werte 1,02 und 1,04 mm) zu unterlegen. Danach wird dann nochmal eine Kontrollmessung durchgeführt und dann so lange durchgeführt, bis das Ergebnis dann übereinstimmt.

Vorgehensweise Tischdrehmaschine Arbeitsspindel vertikal ausrichten

Tischdrehmaschine Arbeitsspindel horizontal ausrichten

Bei der horizontalen Ausrichtung einer Tischdrehmaschine ist der Ablauf derselbe, wie bei der vertikalen Ausrichtung. Der einzige Unterschied liegt darin, dass die Messspitze bei dieser Ausrichtung jetzt im 90 Grad Winkel seitlich zum Werkstück steht. Nach dem Vergleich der beiden Mittelwerte wird der Spindelstock entsprechend ausgerichtet. Hier kommt teilweise dann ein Gummihammer zum Einsatz. Dadurch wird das zu bearbeitende Material nicht beschädigt. Der Spindelstock wird gleichmäßig angezogen, aber nicht komplett, damit er sich unter den Hammerschlägen dann noch bewegen kann. Dazu benötigt man etwas an Erfahrung, um das vernünftig hinzubekommen.

Sowohl die horizontale als auch die vertikale Ausrichtung der Tischdrehmaschine nimmt einige Zeit in Anspruch. Wenn man dann die passende Ausrichtung eingestellt hat, kann man den Spindelstock festziehen. Dies kann mit einem Drehmomentschlüssel oder anderen Geräten gemäß den Angaben der jeweiligen Hersteller erfolgen. Die Schrauben sollte man gleichmäßig und über Kreuz anziehen, um zu verhindern, dass der Spindelstock sich verzieht. Wenn dann so alles erledigt ist, wird nochmals vermessen und wenn dann alles stimmt, können gute Arbeitsergebnisse erzielt werden.

Eine Tischdrehmaschine Aufstellen ist nicht sonderlich schwierig, sofern man nicht über zwei linke Hände verfügt. Mittels unseren Tischdrehmaschine Aufstellen Tipps sollte es jedoch jedem gelingen eine Tischdrehmaschine richtig aufzustellen.

Die besten Tischdrehmaschinen im Test!

(Visited 4 times, 1 visits today)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here